Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?

Obwohl der Sommerurlaub noch gar nicht lange vorbei ist und die Temperaturen noch fern des Gefrierpunktes liegen - Weihnachten kommt schneller als gedacht.

Wenn sich Familie, Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner im Urlaub befinden, bleibt Zeit um sich Gedanken über Weihnachtsgeschenke und Präsente zu machen.

Die besten Geschenke sind jene, die man genießen kann! Befüllt mit Köstlichkeiten aus unserer Bio-Genussmanufaktur und liebevoll gestaltet von der Südtiroler Künstlerin Magda Obkircher, ist der BioLifestyle Adventskalender eine großartige Geschenkidee.

Der BioLifestyle Adventskalender 2023 "limited Edition" ist in vier verschiedenen Versionen erhältlich:

1. Astro-Adventskalender: Für Astrologie-Fans, täglich neue Sternenabenteuer.
2. Natur-Adventskalender: Liebevolles Naturmotiv, Umweltschutz betonend.
3. Tierwelt-Adventskalender: Gestaltete Tiermotive, Countdown für Naturliebhaber.
4. Botanik-Adventskalender: Zauberhafte Pflanzenwelten, ideales Geschenk für Pflanzenliebhaber.

 

Als Firmengeschenk individuell personalisierbar! Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot - Anfragen an office@biolifestyle.at

 

Ab jetzt im Onlineshop bestellbar  - Adventskalender für Frauen, Männer, Kinder, Mütter, Freundinnen ....

 

Rezept: Herbstliches Kürbis Porridge

Herbstzeit ist KÜRBISZEIT! Deshalb gibt es heute ein köstliches Kürbis Porridge Rezept für euch. Das warme, cremige Porridge schmeckt nicht nur köstlich sondern tut auch der Seele gut. Probiert es einfach mal aus!

 

Zutaten (für 2 Portionen):

200 ml Milch (oder Pflanzendrink)

200 ml Wasser

200 g Hokkaido Kürbis (wird zu Kürbispüree verarbeitet)

80 g BioLifestyle Haferflocken

Gewürze nach Belieben, für den herbstlichen/winterlichen Genuss: Zimt, Ingwerpulver, Muskatnuss, Nelke

Toppings nach Belieben: Nüsse, Nussmus, Joghurt, frische oder gefriergetrocknete Früchte

 

Und so wird der herbstliche Genuss zubereitet:

Zubereitung:

 

 

BioLifestyle wünscht euch viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen Start in die Herbstzeit!

 

Bildquelle: pexels.com

Europäische Mobilitätswochen von 16. bis 22. September 2023

Die Europäische Mobilitätswoche findet dieses Jahr wieder vom 16. bis 22. September statt. Unter dem Motto „Mix and Move – klimafreundlich mobil“ beteiligen sich über 100 Tiroler Gemeinden, Bildungseinrichtungen und weitere Organisationen an dieser ganz speziellen Aktionswoche.

Die Europäische Mobilitätswoche findet heuer bereits zum 22. Mal statt und ist mittlerweile die größte Kampagne zur Förderung nachhaltiger Mobilitätsformen.

Während dieser Woche veranstalten Gemeinden, Betriebe, Vereine, Schulen und Kindergärten bunte Aktionen, um das Bewusstsein für umweltfreundliche Fortbewegung zu fördern:

...und vieles mehr!
Die genauen Termine und Orte findet ihr auf unter tirol.klimabuendnis.at

@Klimabündnis

 

Was sind die Ziele der Europäischen Mobilitätswoche? 

Warum nachhaltige Mobilität feiern?

Unser Straßenbild ist nach wie vor stark vom Auto geprägt. Diese Dominanz bringt vielerlei Probleme mit sich, wie Lärm, Gefahrenstellen, Feinstaub und Klimabelastung durch den Ausstoß von Treibhausgasen. Während der Mobilitätswoche können wir unser eigenes Mobilitätsverhalten genauer unter die Lupe nehmen und andere Formen kennenlernen, wie wir unsere alltäglichen Wege zurücklegen können: zu Fuß, mit dem Rad oder den Öffis. Vielleicht auch mit dem E-Bike, dem E-Scooter, dem Lastenrad oder per Mitfahrgelegenheit. Nicht nur das Klima freut sich, wenn wir nachhaltig unterwegs sind – auch unserer Gesundheit tun wir damit was Gutes.

 

@Klimabündnis

 

Quellen:

tirol.klimabuendnis.at

www.mobilitaetswoche.at

 

Tipps für einen gesünderen Lebensstil

Schon Oscar Wilde sagte einst, dass die Gesundheit die erste Pflicht im Leben ist. Ein gesundes und möglichst langes Leben ist dabei immer eng mit einem gesunden Lebensstil verbunden. Das Gute vorneweg: Sie selbst können schon mit kleinen, aber wirksamen Änderungen zu einem gesünderen Lebensstil beitragen. Wichtig ist, gerade auf Ernährung, Bewegung und Entspannung zu achten. Diese drei Bausteine sind unter anderem die Grundlage für ein glückliches Leben voller Gesundheit. Welche Tipps es für einen gesünderen Lebensstil gibt, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Gesunde Ernährung

Ein gesunder Lebensstil beginnt oft mit der richtigen Ernährung. Das bedeutet, viel und vor allem ausgewogen zu essen. Schon beim Frühstück können Sie aktiv damit starten, sich gesünder zu ernähren. Für die wichtigste Mahlzeit des Tages eignen sich beispielsweise Haferflocken mit Früchten oder Nüssen ideal. Diese geben Ihnen Energie und jede Menge Vitamine und Ballaststoffe, um gelungen in den Tag zu starten. Auch Fisch und Milchprodukte sind eine hervorragende Wahl für eine gesunde Ernährung. Rohes Obst und Gemüse dürfen bei Ihren täglichen Mahlzeiten ebenfalls nicht fehlen. Genauso wichtig wie gesund zu essen, ist ausreichend zu trinken. In erster Linie geht es darum, täglich genügend Wasser zu trinken. Zwei Liter pro Tag gelten als Standard und sind gut für den Körper. Denn das Wasser ist nicht nur ein bedeutender Bestandteil der Körperzellen, sondern auch verantwortlich, dass das Blut optimal durch Ihren Körper fließen kann. Fruchtschorlen und Kräutertee tragen ebenso zu einem gesünderen Lebensstil bei.

Gute Balance zwischen Bewegung und Entspannung

Wenn Sie gesünder leben und länger fit bleiben wollen, können Bewegung und Entspannung wichtige Faktoren sein. Der Schlüssel für einen gesünderen Lebensstil ist eine ausgewogene Balance der beiden Bausteine. Regelmäßiger Sport ist immer gut. Sie können sich zum Beispiel schon früh am Morgen sportlich betätigen und Ihren Körper auf Touren bringen. Joggen und einfache Fitnessübungen – bevorzugt an der frischen Luft – sind gute Optionen für ausreichend Bewegung. Dabei bietet es sich an, den Sport an mehreren Tagen in der Woche für mindestens 30 Minuten zu machen. Wer viel arbeitet und Sport betreibt, hat auch Entspannung verdient. Gerade nach einem Tag voller Hektik und Stress ist ausreichend Zeit mit Entspannung und Erholung wichtig für ein gesundes Leben. Jeder empfindet Entspannung anders, daher ist es jedem Selbst überlassen, was er unternimmt. Mit dem Lieblingsbuch im Garten entspannen ist ebenso möglich wie ein autogenes Training.

Genug Schlafen

Ein letzter Tipp für einen gesünderen Lebensstil ist ein regelmäßiger Schlaf. Genügend Schlaf ist für ein gesundes Leben unverzichtbar. Denn der Körper benötigt den Schlaf, um zu regenerieren und Kraft für Neues zu schaffen. Während Sie schlafen, wird etwa der Stoffwechsel heruntergefahren und das Gehirn und das Immunsystem für den nächsten Tag neu belebt. Es bietet sich ferner an, immer zu geregelten Zeiten ins Bett zu gehen und vor dem Einschlafen auf Handy, Tablet, etc. zu verzichten.

REZEPT: OVERNIGHT OATS – DAS SCHNELLE FRÜHSTÜCK

Wer kennt das nicht: Morgens doch noch lieber 10 Minuten länger schlafen und dafür auf das Frühstück verzichten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dann oft zu einem schnellen, manchmal weniger gesunden Snack gegriffen wird. Das muss aber nicht sein:

Die „Overnight-Oats“ machen’s möglich!

Wie der Name schon verrät, werden die „oats“ (englisch für Haferflocken) „overnight“ – also über Nacht – zubereitet. Am nächsten Morgen werden die Flocken aus dem Kühlschrank genommen und können mit Toppings nach Belieben gegessen werden. Hier ist deine Kreativität gefragt!

Tipps für Toppings:

Nüsse wie Cashewkerne, Mandeln, Walnüsse oder Paranüsse liefern eine gute Portion pflanzliches Eiweiß und gesunde Fette.

Frische Früchte oder Trockenfrüchte sorgen für die natürliche Süße. Probiere hier doch mal die gefriergetrocknete Variante (BioLifestyle gefriergetrocknete Beeren). Der Vorteil vom Gefriertrocknen ist, dass dabei Geschmack und Nährwerte inklusive Vitamingehalt fast vollständig erhalten bleiben.

Gewürze, wie Zimt runden das Müsli geschmacklich noch ab.

Hole dir noch mehr Topping-Ideen im BioLifestyle Onlineshop . Auch fertige Crunchies und Granolas eignen sich dafür besonders gut 🙂

Et voilà: So einfach kannst du mit minimalem Zeitaufwand ein leckeres, nährstoffreiches Frühstück zaubern! Wie das genau geht, verraten wir dir in diesem Rezept:

Zutaten (für 1 Portion):

Basis:

5 EL BioLifestyle Flocken (z.B. Hafer-, Dinkel- oder Gerstenflocken, Flockenmischung oder als glutenfreie Variante Buchweizenflocken)

Nach Belieben: Zimt, Vanille, Lebkuchengewürz, …

3-fache Menge abgekochtes Wasser

Toppings:

1 Handvoll BioLifestyle Nüsse

1 Handvoll BioLifestyle gefriergetrocknete Beeren oder frische Früchte

Weitere Toppings nach Belieben

Zubereitung:

Falls die Masse zu trocken ist einfach etwas Naturjoghurt hinzugeben.

Und falls doch mal mehr Zeit ist: Nüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten, bis sie leicht braun werden. Das verstärkt das Aroma und schmeckt noch köstlicher!

Tipp:

Für die „To-Go-Variante“ - also für unterwegs - ein Einmachglas anstelle der Schüssel verwenden. So kann ganz einfach ein schnelles, gesundes Frühstück fürs Büro vorbereitet werden.

BioLifestyle wünscht dir viel Spaß beim Aus- bzw. Durchprobieren der Overnight-Oats!

Sonnenblumenkerne – mehr als nur Vogelfutter

Früher schon verehrt…
Sonnenblumenkerne sind die Früchte der Sonnenblume, welche schon die Inkas verehrten. Sie galt nämlich als Abbild ihres Sonnengottes „Inti“. Den Ursprung hat die Pflanze in Amerika. Im 16. Jahrhundert fand sie ihren Weg auch nach Europa.
Heute werden Sonnenblumen weltweit angebaut. Meist um das bekannte Sonnenblumenöl herzustellen.
Doch auch im Brot, Müsli, Bratling oder im Salat schmecken die Kerne einfach lecker und überzeugen mit ihrem nussigen Geschmack. Auch als gesunder Snack zwischendurch eigenen sie sich super. Egal ob pur, geröstet mit Salz oder auch mit etwas dunkler Schokolade überzogen, sind Sonnenblumenkerne ein echter geschmacklicher Hit.
Zudem sind die kleinen Kraftpakete ziemlich günstig und für jede/n leistbar.

Was steckt drin?
Sonnenblumenkerne enthalten sehr viele wertvolle Nährstoffe, welche sich positiv auf den Körper auswirken. Sie liefern reichlich Proteine (besonders für VegetarierInnen und VeganerInnen interessant), Ballaststoffe, B-Vitamine, Vitamin E und Mineralstoffe. Regelmäßig auf dem Speiseplan gesetzt können sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes senken.
Doch auch bei Sonnenblumenkernen gilt: Die Menge macht´s aus, denn mit 557 Kalorien pro 100 g sollte man sich trotzdem ausgewogen und abwechslungsreich ernähren.

Langer Genuss
Um so lange wie möglich etwas von den kleinen Energiespendern zu haben, solltet ihr sie am besten trocken, luftdicht verschlossen und dunkel lagern.

Dann ran an die Körner und eurem Körper was Gutes tun!

5 Tipps für einen gesunden Darm

Unser Darm mit einer Länge von ca. sieben Metern ist ein äußerst bemerkenswertes Organ. Die vielen Darmzotten und Ausstülpungen der Darminnenwand sorgen für eine optimale Aufnahme wichtiger Nährstoffe. Dünndarm und Dickdarm haben viele weitere Aufgaben, wie u.a. die Verdauung des Speisebreis, die Abwehr von Krankheitserregern und die Produktion von Hormonen. Die größten Mengen von Serotonin (dem „Glückshormon“) werden im Darm gebildet. Umso wichtiger ist es, auf einen gut funktionierenden, gesunden Darm zu achten.

Heute möchten wir euch 5 Tipps an die Hand geben, mit denen ihr euren Darm fit und gesund halten könnt!

 

Tipp #1: Echtes Essen für den Darm

Was bedeutet „echtes“ Essen? Unter echtem Essen verstehen wir unverarbeitete Nahrungsmittel, sogenanntes „Real Food“. Unser Darm liebt Nahrungsmittel, die ganz ohne Zutatenliste auskommen. Dazu zählen vorwiegend Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Kräuter und in moderaten Mengen auch Fisch und Fleisch. Natürlich gibt es auch Lebensmittel, die verarbeitet sind und dennoch gesund sind wie z.B. Vollkornprodukte, Joghurt oder Käse. Auch Öle, Tees und (ebenso in moderaten Mengen) Kaffee zählen ebenfalls zu den guten verarbeiteten Lebensmitteln. Und wie isst man echtes Essen? Ja genau: Man muss es kochen! So lautet auch der 2. Darmwohl-Tipp:

 

Tipp #2: Kochen für den Darm

Unser Darm mag frisches Essen, da in frischen Nahrungsmitteln viele Vitamine und Nährstoffe stecken, die über ihn in unseren Körper gelangen können. Kochen ist natürlich mit Zeit verbunden, aber kochen heißt nicht stundenlang den Kochlöffel schwingen. Es geht auch einfacher! Für eine gesunde, ausgewogene Mahlzeit ist es wichtig, in jeder Mahlzeit alle Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette) einzubauen. Auch Mikronährstoffe (Vitamine und Mineralstoffe) dürfen nicht fehlen. Hier ein Beispiel für eine gesunde, schnelle Darmwohl-Mahlzeit:  Gemischter Salat (grüner Salat, Tomate, Gurke, Karotte) mit Samenkerne-Mix (Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Leinsamen), dazu ein selbstgemachtes Dressing aus Oliven- oder Leinöl und einen Schuss Essig und obendrauf ein gekochtes Ei. Für die vegane Variante einfach die Eiweißquelle Ei mit einer Handvoll Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Linsen oder Bohnen) austauschen. Et voilà! Eine ideale Mahlzeit für unterwegs oder auch zum Mitnehmen ins Büro.

 

Tipp #3: Wenn’s mal schneller gehen muss …

Falls euch die Mahlzeit von Tipp #2 auch noch zu zeitaufwendig ist, dann haben wir hier eine gesunde Mahlzeit für die Superschnellen: einen Darmwohl-Porridge mit Beeren. Ihr könnt hierfür den

BioLifestyle Porridge mit Beeren verwenden. Ein Porridge ist eine Speise aus geschrotetem oder gemahlenem Hafer, der in Wasser oder Milch zu einem dickflüssigen Brei gekocht wird. Ihr könnt den Porridge mit Beeren auch einfach mit abgekochtem Wasser übergießen, kurz einweichen lassen und mit frischem Obst servieren. Ein paar Nüsse oder ein Schuss Leinöl über den Porridge sorgen noch für die gesunden Fette!

 

Tipp #4: Erholung für den Darm

Neben den richtigen Nahrungsmitteln ist es für unseren Darm wichtig, dass wir ihm auch Pausen gönnen. Das bedeutet Phasen, in denen er einmal nichts zu tun hat – also Nahrungspausen. Versucht mindestens 3-4 Stunden zwischen den Mahlzeiten einzuhalten und vermeidet das beliebte „Dauersnacken“. Unser Darm nützt diese Pausen als Putz- und Reparaturphasen, kann dadurch regenerieren und danach wieder einwandfrei funktionieren.

Erholung für den Darm heißt auch auf das Esstempo zu achten. Langsames Essen stimuliert rechtzeitig den Magensaft und die Verdauungsenzyme. Wenn die Nahrung bereits im Mund gut gekaut und eingespeichelt wird, wird der Magen als Zwischenspeicher entlastet. Durch das Einspeicheln des Speisebreis wird das Speisevolumen erhöht, der Magen dehnt sich und die Sättigung hält länger an. Danach kann der Dünndarm die kleinen Brei-Portionen langsam und kontinuierlich aufspalten. Euer Darm freut sich regelrecht über einen stressfreien „Arbeitstag“.

 

Tipp #5: Das richtige Futter für den Darm

Auch der Darm hat Lieblingsmahlzeiten. Dazu zählen aber nicht Schnitzel, Knödel, Pasta & Co. sondern Lebensmittel, die die gesunden Darmbakterien nähren und zum Wachstum anregen. Unser Darm liebt Ballaststoffe! Vor allem die sogenannten Präbiotika haben eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Darm. Präbiotika sind beispielsweise in Chicorée, Topinambur, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Bananen, Roggen und Hafer enthalten. Also liefert eurem Darm regelmäßig das richtige Futter! In unserem Online-Shop findet ihr eine große Auswahl an ballaststoffreichen Getreideflocken. Ballaststoffreiche Flocken in Kombination mit gesunden Nüssen, Kernen und Saaten und gemeinsam mit einem Vitamin-Kick in Form von gefriergetrockneten Früchten, sorgen dafür, dass sich euer Darm rundum wohlfühlt.

 

Also schaut auf euren Darm und gönnt ihm nur das Beste vom Besten. Er wird es euch danken!

 

 

Quellen:

https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/verdauung/info/magen-darm

https://www.apotheken-umschau.de/mein-koerper/darm/verdauung-stoerfaktor-stress-719349.html

https://www.dgpm.de/de/presse/presse-informationen/presse-information/aktuelle-studie-zeigt-darm-und-psyche-sind-eng-verbunden/

https://www.verbraucherservice-bayern.de/themen/ernaehrung/gut-fuer-den-darm-esstempo-esspausen-rhythmus

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Probiotika-und-Praebiotika-Darmflora-aufbauen,darmgesundheit100.html

https://essenbelebt.at/wp-content/uploads/2020/11/2020_01_Qi_SLindenthal_Optimized.pdf

https://www.geo.de/wissen/gesundheit/21469-rtkl-verdauung-probiotika-und-praebiotika-was-tut-wirklich-gutes-fuer-den

https://unsplash.com/photos/kFCdfLbu6zA

 

×
Neugierig? Es gibt noch mehr!
Stöbern Sie durch unsere anderen Marken:
Peastperformance Online Shop