Unser Blog für Genussmenschen mit Gesundheits- und Umweltbewusstsein

Insektenhotels - bitte einchecken!

März 20, 2021

Tatsache

Für einige Insekten wie Bienen, Hummeln & Co wird es zunehmend schwieriger geeignete Nistplätze und Unterschlupf zu finden. Der Hauptgrund dafür ist die oftmals zu penible Gartenpflege unsrerseits. Denn der meiste Gartenabfall, wie beispielsweise Laub, Abschnitte von Sträuchern uä. landet im Kompost. So geht Lebensraum für nützliche Insekten verloren und das Summen und Brummen wird immer leiser.

In den vergangenen Jahren sind in Teilen Österreichs mehr als 75% der Insekten verschwunden. Vor allem die Wildbienen sind hier stark betroffen. Dabei ist es unglaublich was diese Nützlinge alles leisten. Ca. 80% der Pflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Ohne die Wildbienen wäre ein menschliches Leben gar nicht möglich, denn sie bestäuben nicht nur unsre Pflanzenwelt, sondern sind auch für die Produktion von etwa 30% unsrer Lebensmittel zuständig, auch eine Vielzahl an Tierarten würde es ohne sie nicht geben und ein, für uns, weiterer vorteilhafter Nebenjob der Insekten, ist der des Schädlingsbekämpfers. Sie ernähren sich nämlich vorwiegend von Schadinsekten und schützen so den Garten auf natürliche Art und Weise.
Ich denke wir sind uns alle einig, dass diese besonderen Leistungen wertgeschätzt werden müssen.

Insektenhotels

Eine Möglichkeit die kleinen Nützlinge zu unterstützen ist die Anschaffung eines sogenannten Insektenhotels.
Mittlerweile findet man diese in vielen Regalen von diversen Baumärkten, Gärtnereien, Tierbedarfsgeschäften und auch diverse Do it yourself-Anleitungen laden zum kreativen Werken ein. Bei den Insektenhotels handelt es sich um Nistungskästen, welche als Unterschlupf und Schutz dienen, so einen kleinen Teil der verloren gegangenen Lebensräume ersetzen können und damit einen sehr wichtigen Beitrag zur Natur leisten. Vor allem zum Überwintern eignen sie sich als perfekter Schutz gegen die Kälte. Der Unterschupf ermöglicht zudem einen guten Einblick in die Lebensweise und Artenvielfalt der verschiedenen Insekten.

Architektur und Hotelgäste

Das Hauptmaterial eines solchen Hauses ist Holz. Es enthält mehrere und verschieden große Fächer, die mit diversen Naturmaterialien gefüllt sind. Das Hotel ist meist mehrstöckig und in kleine Räume unterteilt. Es gibt die Nistkästen von klein bis groß und sie können unter anderem an der Hauswand oder an einem Baum angebracht werden. Wichtig dabei ist der Standort. Es sollte ein sonniges, wettergeschütztes Plätzchen und in der Nähe von Bäumen, Blumen oder Büschen sein. Zum einen finden sie so ihr neues Domizil auch gut und zum anderen haben sie genug Nahrung in unmittelbarer Nähe. Auch der Schutz vor möglichen Feinden, wie Vögel und Spechte ist wichtig und kann durch ein Schutzgitter erfolgen.

Hotelgäste sind beispielsweise:

  • Wildbienen
  • Hummeln
  • Wespen
  • Flor- und Schwebfliegen
  • Käfer
  • Ohrwürmer
  • Glühwürmchen
  • Schmetterlinge

Kleiner Tipp:

Eine flache Schale mit Wasser und ein paar Steinen dient als Flüssigkeitsquelle, somit ist für alles gesorgt und die Gäste können kommen.

…Bitte einchecken!

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram